750 gr tiefgefrorene himbeeren (ich hole die von aldi) – 500 gr sahne – 2 pkg sahnesteif – 1 kg joghurt, natürlich selbst gemacht – brauner zucker

die sahne mit dem sahnesteif schön steif schlagen. danach den joghurt darunter heben. die ganze masse auf die in einer dessertschüssel unten liegenden gefrorenen himbeeren schütten. danach das ganze mit braunem zucker dick bestreuen.

bitte mindestens 4 stunden vor dem verzehr zubereiten! wegen der gefrorenen himbeeren :-))

Advertisements

Für eine JOGHURTMASKE einfach 2 TL Joghurt auf die Haut auftragen. Kann man nur im Gesicht machen oder auch am ganzen Körper oder wo mans eben gerade braucht. Beim Körper den Joghurt vielleicht etwas anwärmen (einfach eine Tasse mit kochendem Wasser füllen, Wasser auskippen und in die warme Tasse dann den Joghurt füllen, das reicht schon). Im Gesicht ist kalter Joghurt sehr angenehm. Die Maske ca. 10 Min einwirken lassen.

Danach mit einem feuchten Tuch abnehmen und evtl. etwas nachspülen, man kann aber den Rest auch als „Creme“ drauflassen.

Wer die Maske verfeinern will, empfehlenswert bei trockener Haut:

Etwas Honig und Olivenöl unter den Joghurt rühren. Das macht megazarte Haut! Auch auf die Lippen auftragen, dann klappt es auch wieder mit dem Kussmund :-).

So eine Maske ist extrem feuchtigkeitsspendend, die Haut fühlt sich anschließend schön gepflegt und straff an.Evtl nach der Maske nochmal mit normaler Creme eincremen, je nachdem wie trocken die Haut ist. Dann bleibt die eben gewonnene Feuchtigkeit besser in der Haut.

So eine Maske wirkt übrigens auch heilend bei allen „heißen“ Entzündungen oder Rötungen. Bei Sonnenbrand oder als After Sun Pflege ist sie unschlagbar!

Hitzemildernde Pfefferminz-Spinat-Joghurt-Suppe …

Zutaten für 2 Esser:

1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Rapsöl, 50 g tiefgekühlter junger Spinat (Minis),
1 Beutel KNORR Feinschmecker Spargelcreme Suppe, 3 Stiele Pfefferminze, evtl. Zitronensaft, Pfeffer, Salz, 2 EL selbstgemachter Joghurt (aus 1,5 %-iger Milch)

Und so wirds gemacht:

Zwiebel und Knoblauchzehe schälen, hacken und in einem Topf im heißen Rapsöl andünsten. Spinat-Minis und 1 EL Wasser zugeben und bei mittlerer Hitze auftauen lassen, dabei mehrmals wenden.
 
1/2 l (500 ml) Wasser zugießen und aufkochen. Beutelinhalt Feinschmecker Spargelcreme Suppe einrühren und bei schwacher Hitze 1 Minute kochen lassen.
 
Pfefferminze waschen, trockenschütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Einige Blättchen zum Garnieren beiseite legen, den Rest zur Suppe geben. Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren. Nach Belieben mit etwas Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken.
 
Suppe auf Teller verteilen und mit 1 Klecks Joghurt und Minzeblättchen anrichten. Dazu schmeckt türkisches Fladenbrot gut. Sehr dekorativ ist es, das Brot der Länge nach in schmale Streifen zu schneiden und es vor dem Servieren im Backofen knusprig zu rösten. Guten Appetit!

Wer Himbeer-Joghurt aus Himbeeren herstellen will, muss mehr als 30 Euro investieren, um ein Kilogramm herzustellen. Wer auf Kunst-Aromen setzt, den kostet das nur 0,06 Cent.

Die eigentliche Überraschung ist: Natürliche Himbeer-Aromen müssen nichts mit Himbeeren zu tun haben. Die Weltproduktion deckt nicht einmal fünf Prozent des Bedarfs an fruchtigen Aromen. Himbeeraroma wird deshalb oft aus Zedernholz gewonnen. Dabei werden die Sägespäne mit Wasser, Alkohol und einem Cocktail aus Substanzen, die nur die Unternehmen kennen, verkocht. Und die Verbraucher erfahren nichts davon. Denn die Aromen dürfen ’natürlich‘ genannt werden, weil der Ausgangsstoff aus der Natur kommt.

Kein Wunder also, dass ich meinen Joghurt lieber selber mache und frich gekaufte Himbeeren selbst hineinfallen lasse 🙂

Wer sich übrigens für Zusatzstoffe in Lebensmitteln interessiert, der wird neuerdings in Hamburg fündig … im ersten Deutschen Zusatzstoffemuseum! Dort kann man unter anderem an einer Riechstation erleben, das Bananenaroma aus Essigsäure und Alkohol gemischt wird. Soviel zum scheinbar so leckeren Bananenjoghurt im Kühlregal – iiiih bah! Wem jetzt fröstelt, der kann sich hier einen sehr schönen Mantel anschauen … geschneidert nach Maß und selbstgemacht!

Der Urlaub ist da und der Bikini passt immer noch nicht? Kein Problem! Mit der Last-Minute-Joghurt-Diät bringen Sie die Pfunde zum Schmelzen. Toller Nebeneffekt: Drei Tage müssen Sie nicht viel einkaufen und gar nichts kochen! Außerdem: Joghurt ist bekömmlich und leicht verdaulich! Es enthält viel Kalzium, Kalium und Magnesium und sorgt aufgrund der Sauermilchbakterien für eine gesunde Darmflora. Wer so überhaupt nicht gerne meinen selbst gemachten Joghurt  zubereiten möchte, der kann übrigens auch handelsüblichen Magermilchjoghurt kaufen!
 

Frühstück
200 gr selbstgemachten Magermilch-Joghurt
1/2 Grapefruit
Zwischenmahlzeit
200 gr selbstgemachten Magermilch-Joghurt
1 Apfel mit Schale
Mittagessen
200 gr selbstgemachten Magermilch-Joghurt
100g Obst
Zwischenmahlzeit
200 gr selbstgemachten Magermilch-Joghurtt
1 Birne mit Schale
Abendessen
200 gr selbstgemachten Magermilch-Joghurt
1 Banane
„Notfalls-Snack“
200 gr selbstgemachten Magermilch-Joghurt

Täglich nehmen Sie dabei etwa 750 Kalorien zu sich und die Eiweißzufuhr liegt bei täglich ca. 60g, das entspricht durchaus dem Bedarf eines Erwachsenen. Die Grapefruit regt den Energieverbrauch an und fördert das Abnehmen noch zusätzlich. Und schmelzen tun die Pfunde wiklich … 5 Pfund in drei Tagen sind der Durchschnitt. Also: Viel Spaß beim „Für den Bikini schmelzen“ 🙂

Zu viel Chili im Gulasch? Joghurt löscht!

Gerne schwitzt man über einem feurigen Chili-Eintopf oder genießt asiatische Curries. Aber manchmal gilt auch hier: Was zuviel ist, ist zuviel und dann brennt es im Mundraum! Wenn Ihnen der feurige Geschmack in ihrem Mund mehr Schmerz als Genuss bereitet, greifen Sie bitte nicht zum Glas! Und schon gar nicht zu einem heißen Getränk: Kalte, warme oder kohlensäurehaltige Flüssigkeiten regen die Geschmacksknospen nur noch mehr an und es brennt viel mehr.

Hilfreich ist Joghurt, am besten natürlich mein selbstgemachter … schnelle und wirkungsvolle Brennabhilfe 🙂

Zutaten:

1 kg kleine neue Kartoffeln
3 EL Sesam
Salz
400 g selbstgemachter Joghurt
2 Bund Schnittlauch
1 rote Paprikaschote
Pfeffer

Zubereitung:

Kartoffeln gründlich waschen, abbürsten und halbieren. Schale kreuzweise einschneiden. Backblech einölen und mit Sesam bestreuen. Kartoffeln daraufsetzen, damit sich die Sesamkörner an der Schnittfläche festsetzen können. Mit Salz bestreuen. Im Backofen bei 200° ca. 30 Min. backen. Joghurt mit Schnittlauchröllchen, feingewürfelter Paprikaschote, Salz und Pfeffer verrühren und zu den fertigen Kartoffeln servieren.

Ein Lächelgericht mit anschließendem Glücksgefühl im Bauch kommt automatisch und man fühlt, das war nicht nur lecker, sondern auch gesund!